Tesla in Darmstadt laden – Nahezu Fehlanzeige

Ich plane gerade eine Reise in die „Wissenschaftsstadt Darmstadt“.

Einem Beitrag  auf der Internetseite der Stadt Darmstadt zu Folge beteiligt sich Darmstadt an einem Verbundprojekt Elektromobilität in der der Rhein-Main Region. Sucht man nach einer öffentlich zugänglichen Ladesäule in Darmstadt, sieht es aber ziemlich Mau aus.

Apcoa DarmstadtAPCOA Autoparking betreibt eine Ladestation, die aber für Flinkster Fahrzeuge der Bahn reserviert ist.

Außerdem stehen dort nur 220 V Schuko-Steckdosen zur Verfügung.

 

 

DarmstadtiumIm Darmstadtium soll es eine nicht von aussen zugängliche Ladesäule immerhin mit Typ 2 geben.

Allerdings ist auf der Internetseite des Darmstadtiums keine Information dazu erhältlich.

Eine weitere  Recherche ergibt dann

1 x Typ 2 11 kW
1 x Schuko
Kosten Parkgebühren, Strom kostenlos
1,80 € / Stunde, max 15 €
19:00 – 06:00 Uhr 3 €
Sonn- und Feiertage 4 € pauschal
Zugangskarte an der Information ausleihbar, die leider nicht 24/7 besetzt ist.

Ein Anruf beim Darmstädter Stromnetzbetreiber der HEAG ergibt leider auch nur , dass es eine (1!!) Lademöglichkeit gibt, in der Hindenburgstrasse 1 bei der Handwerkskammer. Leider wird dort aber eine Zugangskarte  benötigt, die für Gäste der Handwerkskammer erhältlich ist. Für Geschäftsreisende, die Unternehmen in Darmstadt besuchen wollen, also nicht hilfreich.

Die Entega betreibt laut Auskunft des HEAG Mitarbeiters in der Telefonzentrale auch eine Stromtankstelle am Darmstädter Hauptbahnhof, ich werde aber an den Mitarbeiter aus der Technik verwiesen, der erst am nächsten Tag wieder erreichbar ist.

Die Info mit der Stromtankstelle am Darmstädter Bahnhof wird leider nicht bestätigt, es handelt sich da um die oben schon erwähnten 2 Schuko-Steckdosen, die für die Flinkster Fahrzeuge reserviert sind.

Ich werde aber verwiesen auf eine  Ladestation in Pfungstadt mit 4 Ladesäulen, die aber auch nur mit einer RFID Karte zu öffnen sind. Ich bekomme aber das nette Angebot, mir eine solche Karte beim Betreiber auszuleihen. (Allerdings auch nur während der üblichen Geschäftszeiten.)

Ansonsten bleibt mir nur ein Shopping-Modul beim Media Markt im nahegelegenen Weiterstadt einzulegen, der eine während der Öffnungszeiten zugängliche Ladesäule betreibt.

Mediamarkt

Ich bin über jeden weiteren  Hinweis dankbar. Bitte im Feedback zu diesem Beitrag.

Ein Gedanke zu „Tesla in Darmstadt laden – Nahezu Fehlanzeige“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.