Mit dem Tesla Model S von Hamburg nach Darmstadt – Erster Teil

Nach guter Vorbereitung – in diesem Falle das Klären welche Stromtankstellen mich auf dem Weg nach Darmstadt begleiten können, ging es heute morgen um 7.00 los.

Darmstadt-1-1Reichweite nach Vollladung im Range Modus 489 km „rated range“, entspricht meinen Erfahrungen nach ca. 300-350 km bei eine Geschwindigkeit von 120 km/h.

Mein Ziel ist es gewesen, jeden Ladepunkt, den Tank&Rast in der Kooperation mit RWE anbietet, zumindest einmal zu testen.

Der erste Spot, den ich dann gegen 08:15 nach 112 km anfuhr, war die Raststätte Grundbergsee. Inzwischen hatte sich die „projected range“ auf 330 km eingependelt also im erwarteten Bereich .

Dieser Rastplatz ist geteilt in einen PKW und einen LKW Parkplatz. Ich hatte vermutet, dass die Ladesäule, der Bequemlichkeit der E-Mobilisten zu Liebe in der Nähe des Rasthauses liegt, somit habe ich auf dem PKW Teil nicht weit von der Raststätte gesucht und die Ladesäule nicht gefunden.

Bevor ich nun aussteige und frage, dachte ich mir, schau doch sicherheitshalber noch einmal auf dem LKW-Teil nach und dann sah ich die Ladesäule – auf dem PKW Teil des Parkplatzes, in sicherer Entfernung von der Raststätte, damit die Kunden von Tank& Rast, die benzin- oder dieselgetriebene Fahrzeuge nutzen, gar nicht erst auf dumme Gedanken kommen und sich mit Elektrofahrzeugen beschäftigen. Dann würde ja ggf. eine wichtige Einnahmequelle, das Tanken wegfallen.

Dumm nur, dass der Parkplatz eine strikte Einbahnstrassenregelung hat, die nur in Fahrtrichtung der Autobahn weiterführt, das Rückkehren zum PKW-Teil der Raststätte wurde mir von den Verkehrsregeln jedenfalls verwehrt, also gab es nur einen Weg – wieder auf die Autobahn und weiter, ohne das Fahrzeug nachzuladen.

Zum Glück lag meine projected range mit ca. 220 km im grünen Bereich und es lagen ja noch zwei Ladespots vor mir, die meiner Planung zufolge innerhalb der Reichweite der nächtlichen Batterieladung zu Hause lagen.

 

Merke: Wenn es knapp mit der Batteriekapazität wird, nicht denken und probieren sondern aussteigen und fragen.

Ein Gedanke zu „Mit dem Tesla Model S von Hamburg nach Darmstadt – Erster Teil“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.