Ein Auto das nicht fährt – ist überhaupt nichts wert

Da war ich doch fest davon ausgegangen, dass die Probleme, die ich mit dem Leihfahrzeug hatte (es war ein Vorserienfahrzeug) mit dem neuen Fahrzeug nicht auftreten.

Pustekuchen, sogar scheinbar noch schlimmer.

Folgendes Fehlerbild war bei mir im letzten Jahr viermal aufgetreten. Aufgrund einer fehlenden Ladung  (wohl ein SW-Fehler) war die 12 Volt Batterie leer und das Fahrzeug konnt nur mit Starthilfe gestartet werden.

Dasselbe Problem vermutete ich heute wieder. Über die Polestar Assistence (sehr netter Service und sehr kurze Wartezeit am Telefon) habe ich mir heute Starthilfe angefordert, weil die 12 Volt Batterie wieder ausgefallen war.

Wie merkt man das? Die Türverriegelung reagiert nicht auf die Fernbedienung, die Fahrertür kann mit einem Notschlüssel, der in die Fernbedienung integriert ist, trotzdem geöffnet werden.

Nach ca. 2 Stunden kam dann ein ADAC Techniker und nach Kopplung des Boosters mit der 12 Volt-Batterie sprang der Benzinmotor problemlos an.

Erst jetzt sah ich, dass das Fahrzeug trotz Kopplung mit der Wallbox die Hochvoltbatterie nicht geladen hat. Angezeigte Kapazität (elektrische Restreichweite) war 0.

Das heißt jetzt aber nicht, dass die Batterie sich entladen hat, ich war letzte Woche mit leerer Batterie und Benzinmotor (die letzten 500 m vor dem Grundstück) zu Hause angekommen. Das Fahrzeug schaltete bei leerer Batterie erwartungsgemäß automatisch vom Pure Mode in den Hybrid Mode und damit auf den Benzinmotor um.

Zuhause wurde der Polestar gleich an die Wallbox angeschlossen, die auch Ladesignale zeigte.

Auf Anraten des ADAC Technikers habe ich dann nach dem Starten das Fahrzeug 20 min mit dem Benzinmotor bewegt, um mit der Lichtmaschine die 12 V Batterie zu laden und bin wieder zum Carport zurück.

Das war die erste echte Fahrt mit Benzinmotor. Die ersten ca. 1.400 km bin ich bis jetzt rein elektrisch unterwegs gewesen.

Obwohl ich „Laden während der Fahrt“ eingestellt habe, ist die Hochvoltbatterie nicht auf über 7 km Restkapazität gekommen, erst dann wird es im Hybridmodus angezeigt. Die Anzeige, auf der im Fahrzeug der Lademodus angezeigt wird, zeigte auch keine entsprechenden Ladesignale.

Auch einige andere Anzeigen zeigten nur eingeschränkte Funktionalität. Viele der Fahrzeugfunktionen waren nicht aktivierbar,

 

 

 

die Kindersicherung war deaktiviert,  

der Spoiler war nicht ausfahrbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als ich ca. 1 min. nach Ausschalten des Motors das Fahrzeug im Carport noch ein wenig zurücksetzen wollte und es erneut starten wollte, erneut keine Reaktion.

Ich habe dann die Wallbox wieder angeschlossen. Auf dem Display war kurz eine elektrische Restreichweite von 7, dann 6, dann 5, dann 4 km angezeigt. Danach war die Anzeige schwarz.

Sämtliche Restkapazitäten waren wieder erschöpft.

Jetzt steht der Polestar 1 wieder wie tot im Carport und wartet darauf, dass er am Montag abgeschleppt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.