Tesla Model S demnächst mit höherer Reichweite?

Einem Artikel im Blog Gas 2 zu folge hat Tesla ein Patent für ein Hybrid-Batterie aus „lithium-ion and metal-air battery pack“ angemeldet, wobei die Metall Luft (z.B. Zink-Luft) Zellen sehr viel günstiger herzustellen sind.

Tesla-Hybrid-Battery

Grafik: gas2.org

Eine solche Metall-Luft Batterie könnte als Range Extender dienen und die Reichweite des Tesla Model S auf ca. 650 km erhöhen.

2 Gedanken zu „Tesla Model S demnächst mit höherer Reichweite?“

  1. Interessanter Artikel! Vielleicht sollte man etwas das „warum“ erläutern, für die, die sich nicht durch den englischsprachigen Artikel lesen möchten.
    Warum nimmt man nicht einfach nur Metall-Luft-Batterien und hat durch den günstigen Preis die Möglichkeit, eine hohe Reichweite zu erzielen?
    Die Begründung ist einfach: die billigeren Metall-Luft-Batterien haben eine wesentlich kürzere Lebensdauer, gemessen an Ladezyklen.
    Nutzt man diese jetzt nur, wenn man wirklich höhere Reichweiten benötigt, werden sie erheblich seltener geladen. Eine Kombination aus beiden Batterietypen ist also ein Kompromiss zwischen Reichweite und Preis auf der einen und Langlebigkeit auf der anderen Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.