Neue Firmware und neue MCU

Das Problem der Selbstentladung war laut Tesla Service-Center ein Problem mit der Firmware der Batterie, es hat dann etwas über drei Wochen gedauert, bis diese eingespielt wurde. In diesem Zusammenhang ist die MCU zerschossen worden und wurde auf Tesla Kosten durch eine neue MCU ersetzt.

Ein paar Eindrücke, die ich aus der Ferne über die App erhielt:

Zwischendurch sah es dann auch ganz vielversprechend aus. Die App machte den Eindruck, dass die Batteriekapazität mit 483 km rated range wieder sehr hoch werden könnte (siehe rechtes Bild unten links auf dem Batteriesymbol).

Nachdem dann die neue MCU eingesetzt war, ist ein Fernzugriff über die App leider nicht mehr möglich gewesen.

Abgeholt habe ich das Fahrzeug mit einem Batterieladestand von 367 km und dann am Abend zu Hause vollgeladen und einen Leistungsverlust festgestellt:

Vor der Einlieferung war der angezeigte km Stand (genormt) bei 398km  (90%)  /430 km (100%) . Jetzt lädt das Fahrzeug nur noch auf 401 km (100%).

Auf Nachfrage nach der Ursache teilte mir das Service Center folgendes mit:

„Der Schätzwert für die Reichweite sollte sich über die kommenden Wochen wieder anpassen.“

Was dann daraus wurde, ist den nächsten Beiträgen zu entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.