EPA Erweiterte Autopilot Funktion – Fahrerasstistenz

Als  Ausgleich für die Preissenkung, die Tesla noch vor Auslieferung des Model 3 gemacht hat, wurde mir EPA die Erweiterte Autopilot Funktion als Upgrade zugesagt, die dann auch nach ein paar Wochen tatsächlich kam.

Was ist geliefert worden. Ehrlich gesagt von der Bezeichnung her nur das, was ich in anderen Autos dieser Preisklasse auch schon kenne und was ab 2022 in der EU sowieso weitestgehend Pflicht wird.

Im einzelnen:

 

  • Tempomat
  • automatische Abstandsregelung bei Tempomatfahrt
  • Lenkassistent
  • Spurhalteassistent

 

Jetzt zu meinen Erfahrungen.

Der Tempomat regelt nach Einschalten meistens (sic!) auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit ein, die das Model 3 aus irgendwelchen Kartenmaterialien übernimmt, und nicht aus einer Verkehrszeichenerkennung. Das heißt in einer Baustelle, die mit einer Geschwindigkeitsregelung von 80 km/h als Baustellenregelung abgegrenzt ist und einer Standardgeschwindigkeitsbegerenzungvon 120 km/h auf diesem Autobahnabschnitt , stellt sich der Tempomat meistens automatisch auf diese Kartenwerte (also hier 120 km/h) ein und muss dann erst mühsam mit dem Drehrädchen im Lenkrad runtergeregelt werden.

Zitat aus dem Handbuch: „… wird die Fahrgeschwindigkeit auf die erkannte Geschwindigkeitsbegrenzung oder Ihre aktuelle Fahrgeschwindigkeit festgelegt, je nachdem, welcher Wert größer ist….“ –> Mit kleiner statt größer wäre mir schon geholfen.

Was heißt meistens? Manchesmal  (ohne wirklich zu erkennen wann und warum) übernimmt er auch, wie übliche Tempomaten und so wie es war, bevor EPA ausgeliefert wurde die aktuelle Geschwindigkeit.  Ausnahme: Auf Autobahnabschnitten ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, hier wird die mangels Referenzwert immer die aktuelle Geschwindigkeit übernommen.

Meistens aber nicht immer  (MIST) regelt der Tempomat auch die Maximalgeschwindigkeit, wenn es im hoffentlich fehlerfreien Kartenmaterial eine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt, herunter, so z.B. auch am Ortseingang. Etwas seltener dann regelt er auch bei Aufhebung der Begrenzung wieder hoch. Am Ende kann man diese Funktionalität echt vergessen, solange kein Verlass darauf ist. Außerdem ist das herunterregeln eher spät und abrupt, was einen vorausschauenden Fahrer eher nervös macht.

Die automatische Abstandsregelung funktioniert hervorragend, die Abstand ist einstellbar, das hilft auf Autobahnfahrten im Kolonnenverkehr.

Der Lenkassistent macht einen sehr guten Eindruck, wobei bei plötzlichen und scharfen Kurven, die Reaktion zu spät ist und auch keine adäquate Geschwindigkeitsanpassung erfolgt. Das ist wirklich noch Beta.

Der Spurhalteasstisten ist mir in seiner Hinweisfunktion (leichtes Vibrieren im Lenkrad) nicht warnend genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.