Das Auf und Ab des Rebalancing

Ja und dann ging es munter Auf und Ab. Jeden Tag eine neue Überraschung zu welchem Ladezustand die Batterie sich aufschwingen wollte.

Am Supercharger war es dann auch mal bei 262 km rated range vorbei. Mehr war aus dem Supercharger nicht rauszuholen.

und dann zur Abwechlung mal bis 209 km rated range.

oder es wurde durch das Laden die batteriekapazität reduziert, wie im nachfolgenden Beispiel zu sehen.

Oder man muss mal zwei Minuten warten, dann läßt sich das Fahrzeug doch weiter aufladen. 23:23 Uhr ließ sich zwar das Laden starten, stoppte aber sofort wieder. 23:25 Uhr ging es dann wieder. Warum mache ich das? Weil ich am nächsten Tag Reichweite brauche, aber bei 299 km rated range war dann auch Schluss.

Am nächsten Morgen ging dann noch mehr immerhin bis 352 km bis kurz darauf die Batterie dann wieder auf 313 km rated range abfiel.

Man beachte die Anzeige: bei 313 km ist die Batterie zu 100% geladen. Das Fahrzeug ist die ganze Zeit nicht bewegt worden.

Ich habe mich dann aber doch auf den Weg gemacht, mit einem ersten Ziel, dass 54 km entfernt war. Die Verbrauchsanzeige im Modus Trip zeigte mir dann 44% Batterieverlust für 54 km an.

Leider habe ich kein Foto gemacht, nach dem ich das Folgeziel mit 87 km Entfernung eingegeben habe. Ich bin dann aber erst einmal losgefahren und habe nach 23 km einen Zwischenstop eingelegt. Nach einer 1,5 stündigen Zwischenstopp auf einem Parkplatz dann folgende Anzeige im Modus Trip.

Jetzt hieß es nur noch schnell nach Hause und das Auto an die Wallbox angeschlossen, aber da lief nichts mehr. Auf der Anzeige erschien nur, dass bei 196 km rated range der maximale Ladezustand erreicht sei.

Ein Kontrollblick dreieinhalb Stunden später ergab dann sogar nur noch 98 km rated range.

Ich habe dann noch einmal den Rat von Tesla befolgt und das Auto in Ruhe gelassen.

Am nächsten Tag mittags waren es aber dann doch wieder 285 km  rated range und ich fasste den Mut nach Hamburg zu fahren. Dazu mehr im nächsten Beitrag.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.