Austauschbatterie – Vergleich

Letzte Woche habe ich mein Tesla Model S mit einer ausgetauschten Batterie abgeholt. Dieses war eine kostenlose Garantieleistung. Es war dann aber noch eine kostenpflichtige Leistung notwendig. Beim Einbau der Batterie ist aufgefallen, dass der Wasseranschluss (Kühlung der Batterie) undicht ist und erneuert werden mußte. Kosten ca. 400 €, davon Material ca. 150 €.

Die Austauschbatterie ist keine neue Batterie sondern eine wiederaufgearbeitete und entspricht von den Reichweitenwerten ungefähr dem letzten Stand der Batterie vor dem Austausch.

Am 12. März hatte ich meinen letzten dokumentierten Zustand bei meinem zweiten Batteriebreakdown und dort eine ungefähr verfügbare Batteriekapazität von ca. 60 kWh ermittelt und bei Vollladung eine Reichweite (rated range) von 422 km.

Mein Durchschnittsverbrauch über die gesamte Laufzeit war 231 Wh/km, so dass die Batterie bis zum km Stand von 252.000 km einen Gesamtverbrauch von 58.212 kw/h hatte.

Die neu eingebaute Austauschbatterie (gemessen mit dem Programm TM Spy) hat eine Nennleistung von 67,4 kWh und eine verfügbare Batteriekapazität von 63,4 kWh  bei einem Gesamtverbrauch von 46.667 kWh.

Die angezeigte Reichweite (rated) liegt bei 419 km.

 

Auch wenn man die Anzahl der Ladezyklen nicht auf die verbrauchte sondern die geladene Kapazität berechnen muss (den Wert habe ich von der alten Batterie nicht) habe ich das der Einfachheit halber auf die verbrauchte Energie berechnet und komme auf 685 (alt)/692 (neu) Ladezyklen.

Sieht also so aus, als wenn beide Batterien vergleichbar sind

Ich habe das mal in einer Tabelle dargestellt.

Ich werde jetzt beobachten, wie sich die Batterie in der täglichen Nutzung verhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.